» Wie kommt die Ansage in das Telefon?

Abspielgeräte für Telefonansagen und wie man die Ansage einspielt

Es gibt viele verschiedene Abspielgeräte, die Telefonansagen wiedergeben. Die Methoden, um Ansagen in die Geräte einzuspielen, sind ebenso vielfältig. Hier folgt eine Liste von Wiedergabesystemen mit Hinweisen zum Einspielen von Ansagen:

  • Anrufbeantworter als eigenständiges Gerät. Einfache Geräte besitzen keinen Leitungseingang und keine Möglichkeit zum Einspielen von Dateien. In dem Fall muss das Mikrofon des Anrufbeantworters vor einen Lautsprecher gehalten werden, über den die Ansage abgespielt wird. Gegen Aufpreis spielen wir die Ansage über die Telefonleitung aus der Ferne ein. Falls der Anrufbeantworter einen Leitungseingang besitzt, kann die Ansage entweder auf Audio-CD oder als MP3-Datei oder als WAV-Datei geliefert werden. Im Fall der Audio-CD wird der Leitungseingang des Anrufbeantworters mit dem Ausgang des CD-Players verbunden und die Ansage abgespielt. Im Fall der MP3-Datei wird der Leitungseingang mit dem Ausgang des MP3-Abspielgeräts verbunden und die Ansage abgespielt. Im Fall der WAV-Datei wird der Leitungseingang mit dem Soundkartenausgang eines Windows-Computers verbunden und die Ansage mittels Media-Player oder einer anderen Audio-Software abgespielt. Falls der Anrufbeantworter das Einspielen einer Klangdatei ermöglicht, liefern wir die Ansage in dem Dateiformat, das in der Anleitung des Geräts angegeben ist.
  • Telefon mit integriertem Anrufbeantworter. Solche Geräte enthalten keinen Leitungseingang und häufig auch keine Möglichkeit, eine Datei einzuspielen. In dem Fall bleibt nur die Methode übrig, das Mikrofon des Telefonhörers vor einen Lautsprecher zu halten und die Ansage abzuspielen. Gegen Aufpreis spielen wir die Ansage über die Telefonleitung aus der Ferne ein.
  • Spezialgerät zur automatischen Anrufannahme. Solche Geräte gibt es für analoge und selten auch für ISDN-Anschlüsse. Das Gerät nimmt jeden Anruf automatisch an, spielt eine Ansage ab und vermittelt an einstellbare Nebenstellen der Telefonanlage. Je nach Ausführung des Geräts werden Ansagen über Mikrofon, Leitungseingang oder als Datei eingespielt.
  • Computersoftware zur automatischen Anrufannahme. Solche Software wird in der Regel am ISDN- oder VoIP-.Anschluss betrieben, zum Beispiel die Talkmaster-Zentrale. Sie nimmt jeden Anruf automatisch an, spielt eine Begrüßung ab, danach weitere Ansagen. Derartige Software kann in der Regel in vielfältiger Weise an die Anforderungen des Anwenders angepasst werden. Sie kann zum Beispiel ein Menü anbieten und je nach gedrückter Tonwahltaste zu verschiedenen Rufnummern verbinden oder Nachrichten aufzeichnen. Ansagedateien liefern wir in dem Dateiformat, das in der Anleitung zur Software vorgegeben ist, zum Beispiel WAV PCM 16 bit 8000 Hz. Die Dateien werden direkt auf die Festplatte des Computers kopiert und anschließend in der Software aktiviert.
  • Telefonanlage. Manche Telefonanlagen bieten die Zusatzfunktion, Anrufe automatisch anzunehmen und sie an Nebenstellen zu vermitteln. Ansagedateien liefern wir in dem Dateiformat, das in der Anleitung der Telefonanlage angegeben ist. Sie werden mit der vom Anlagenhersteller gelieferten Software importiert.
  • Virtuelle Telefonanlage. Eine solche Telefonanlage setzt beim Anwender einen dauerhaft verfügbaren Internetanschluss voraus und funktioniert mittels VoIP. Sie bietet dem Anwender mittels Web-Interface die Möglichkeit Ansagen und Warteschleifen hochzuladen. Wir liefern in dem Dateiformat, das der Dienstanbieter vorgibt. Beispiele für Anbieter: SIPbase, nfon.